Bewertungsabgabe:

  • Bewertungen dürfen nur von Personen abgeben werden, welche das Erlebnis selbst gespielt haben.
  • Bewertungen müssen wahrheitsgemäß sein; zudem sollten sie klar formuliert und sowohl für den Bewerteten als auch für die weiteren Nutzer hilfreich sein.
  • Eine Bewertung muss fair, sachlich, ausgewogen und angemessen gestaltet sein. Bitte stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Bewertung nicht beleidigend und verallgemeinernd ist; schließen Sie also nicht von Ihrem singulären Erlebnis darauf, dass es „immer“ so oder „nie“ so ist wie bei Ihrem Besuch. Weiterhin muss bei der Beurteilung stets das Gesamterlebnis bewertet werden. Es wäre z.B. nicht angemessen, nur wegen fehlender Barzahlungsmöglichkeit lediglich einen Stern zu vergeben.
  • Versuchen Sie, möglichst alle relevanten und verschiedenen Aspekte Ihres Erlebnisses zu beschreiben.
  • Der Inhalt der Bewertung muss zu der Anzahl der vergebenen Sterne passen. Wenn Sie differenziert bewerten, ist es sinnvoll, gedanklich für Einzelaspekte Noten zu vergeben und daraus dann einen Mittelwert für die Gesamtbewertung zu bilden.
  • Je ausführlicher und differenzierter Sie das Erlebnis beschreiben, desto höher ist der Nutzen für andere Leser. Beachten Sie jedoch bitte, dass objektiv überprüfbare Tatsachenbehauptungen der Wahrheit entsprechen und auch (ggf. zu einem späteren Zeitpunkt) nachweisbar sein müssen. Übertreibungen oder unpassende Ausschmückungen sind zu vermeiden.
  • Beschreiben Sie mit eigenen Worten Ihre Eindrücke und Erlebnisse!
  • Schreiben Sie, was und warum es Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.
  • Formulieren Sie bei negativen Aussagen stets subjektiv, es muss deutlich werden, dass es sich um Ihre persönliche Einschätzung handelt („Ich fand, dass …“, „Meiner Ansicht nach …“, etc.). Bei positiven Aussagen ist dies nicht unbedingt nötig.

Auf was verzichtet werden sollte:

  • Verzichten Sie auf die übermäßige Verwendung von Fremdwörtern, Großbuchstaben und Sonderzeichen.
  • Bitte nennen Sie nach Möglichkeit keine Klartext-Namen, z.B. von einzelnen Mitarbeitern, außer den Firmennamen des Unternehmers, des Orts, etc., den/das Sie bewerten.

Was ist unter anderem definitiv nicht zulässig:

  • Ihr Text darf keine Webadressen oder Werbung enthalten.
  • Es ist nicht erlaubt, Inhalte (Texte, Fotos, Videos, etc.) anderer Webseiten oder Nutzer in Ihre Bewertung aufzunehmen.
  • Unsachlich sind auch Inhalte, die nichts mit Ihrer konkreten Erfahrung mit den Dienstleistungen und/oder Waren des besprochenen Point of Interest zu tun haben; hierzu zählt auch die Schilderung etwaiger Rechtstreitigkeiten. oder Bewertungen vor dem Hintergrund etwaiger Rechtstreitigkeiten.
  • Ebenso dürfen keine strafbaren/rechtswidrigen Aussagen/ schwerwiegende/beleidigende/unsachlichen Vorwürfe veröffentlicht werden. Sollte dies der Fall sein, so ist „munich-secrets“ verpflichtet und berechtigt, diese Inhalte zu löschen.
  • Es ist nicht erlaubt, die Abgabe einer Bewertung zu einem Ort vorzunehmen, ohne an dem Ort gewesen zu sein.
  • Es ist nicht erlaubt, Mehrfachbewertungen von ein- und demselben Ort vorzunehmen.